fordert Ver.di in einer aktuellen Nachricht von heute. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert eine Übertragung des mit den Ländern erzielten Tarifergebnisses auch auf die Beamtinnen und Beamten. Auch sie müssten von den bereits im Mai 2006 vereinbarten linearen Einkommenserhöhungen in Höhe von 2,9 Prozent sowie Einmalzahlungen profitieren.

“Ich fordere alle Landesregierungen auf, Gesetzentwürfe zur Übertragung des Tarifergebnisses auf Beamtinnen, Beamte und Pensionäre vorzulegen”, sagte ver.di-Chef Frank Bsirske heute in Berlin.

Bislang seien erst in einigen Ländern Einmalzahlungen für Beamte erfolgt. Gesetzentwürfe zur Übertragung der linearen Erhöhung liegen zudem lediglich in wenigen Ländern vor. Ausserdem müsse die Besoldung für die Beamten in den neuen Bundesländern ohne zeitliche Verzögerung an das Westniveau angepasst werden, forderte der ver.di-Vorsitzende weiter.

Beamte sollen mehr Geld bekommen
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.