die Auferstehung der Dot.com Leiche, titelt die Welt heute. In der Tat war das Modeportal, geführt von 14-jährigen (na, man darf auch mal übertreiben), einer der bekanntesten Geldverbrenner in den Jahren, in denen man noch mit der “Burning Rate” angab. Je mehr, desto besser.

Michael W. Felser
Rechtsanwalt

Buuuuh – wer hat Angst vor boo.com :: Wiedergänger kommt zurück
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.