Diese Frage kann man sich stellen, wenn man die Pressemitteilung der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer vom 23.05.2007 liest. Die GdL fordert erhebliche Einkommenserhöhungen für die Lokomotivführer und Zugbegleiter. Zusätzlich will die Gewerkschaft einen eigenen Tarifvertrag für das Fahrpersonal abschließen.

Sollte es zu keiner Einigung zwischen den Tarifparteien kommen, hat die GdL bereits jetzt deutschlandweite Streiks nach Ablauf der Friedenspflicht in der 1. Juliwoche angekündigt.

Das Pikante an der Sache: Die Deutsche Bahn hat schon im Dezember 2006 eine Klage gegen die GdL vor dem Arbeitsgericht Mainz eingereicht. Mit dieser Klage begehrt sie die Feststellung, dass ein Arbeitskampf zur Durchsetzung eines Fahrpersonaltarifvertrages unzulässig ist.

Hartmann
Rechtsanwalt
Rechtsanwälte Felser
http://www.kuendigung.de

Drohen Streiks bei der Deutschen Bahn?
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.