Umfrage der EU unter Ein-Personen-Unternehmen

In Europa haben 61% aller Unternehmen KEINE Angestellte. Im Rahmen des EU-Forschungsprojekts “Self-Employment” (Leonardo da Vinci) wurden insgesammt 1.600 Ein-Personen-UnternehmerInnen in Österreich, Finnland, Polen und Rumänien befragt. Die Ergebnisse der Befragung von 337 Selbständigen in Österreich sind auch für wirtschaftspolitisch EntscheidungsträgerInnen in Deutschland interessant. Inhalt der Studie: * Wo Ein-Personen-UnternemerInnen ihren Arbeitsplatz haben. Wie Arbeit und Privatleben vereinbar sind. Welche Dienstleistungen sie “outsourcen”. Wie gut sie von ihrer Arbeit leben können. * Welche Vorteile und Probleme ihrer selbständigen Tätigkeit sie nennen. Ihr Vergleich zu Mikro-UnternehmerInnen und Angestellten. Welche Wachstumspläne bezüglich MitarbeiterInnen sie haben. * Wie sie Training und Beratung in Anspruch nehmen. Warum sie Unterstützungsleistungen nicht nutzen. Welche Informationsquellen sie verwenden. Welche Interessensvertretungen sie nennen. Welche Unterstützungsleistungen sie brauchen.

Die gesamte Studie können Sie unter www.fofos.at anfordern.

, ,

EU-Studie: 61 % aller Unternehmen haben keine Arbeitnehmer
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.