Der Billigheimer der Zustelldienste, Jurex, mag keine Weblogs, wie Kollege Langenhan vom “Handakte Weblawg” mitteilt. Herr Luer steht aber auch auf Kriegsfuß mit dem Spiegel und dem Arbeitsrecht, vor allem dem Betriebsverfassungsrecht, wie nicht nur die Readers Edition feststellt. Weitere Berichte findet man in Blogs und Fernsehen (mit O-Ton Luer). Erstaunlicherweise wird Jurex für den Postverkehr von Gerichten beauftragt, die genauer hinschauen sollten, wen sie da beauftragen.

Jurex Boss Luer mag auch keine Betriebsräte
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.