Nachdem es zwischen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und der Sparkassen-Informatik (SI) zu keiner Einigung über den Abschluss eines Sozialtarifvertrages gekommen ist, haben die Beschäftigten heute erstmals an den Standorten Köln, Duisburg, Karslruhe und Mainz die Arbeit niedergelegt und gestreikt.

Hintergrund der Auseinandersetzung sind die geplanten Standortschließungen, von denen ca. 1.400 Beschäftigte betroffen sind (blog.juracity berichtete). ver.di kämpft für den Erhalt der Arbeitsplätze und wendet sich gegen die geplanten Standortschließungen. Wie ver.di bereits mitteilte, ist mit einer Ausdehnung des Streiks zu rechnen.

Quelle: Pressemitteilung vom 25.05.2007

Hartmann
Rechtsanwalt
Rechtsanwälte Felser
http://www.kuendigung.de

Keine Einigung über Sozialtarifvertrag – jetzt wird Sparkassen Informatik (SI) bestreikt
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.