denn der Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks streicht weltweit 9000 Stellen – 2900 davon in Deutschland, berichtet der Tagesspiegel.

Nokia Siemens Networks (NSN) ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Siemens und Nokia. Der Betriebsrat hat umgehend massiven Widerstand gegen den geplanten Personalabbau angekündigt. „Das ist eine Kriegserklärung an die Belegschaft“, sagte der Betriebsratsvorsitzende Georg Nassauer dem Tagesspiegel. „Fast jeder vierte Mitarbeiter in Deutschland ist betroffen. Das können wir nicht hinnehmen.“ Die Arbeitnehmerseite hat eine Sitzung des Wirtschaftsausschusses unter Protest verlassen. Für diesen Dienstag sind Protestkundgebungen geplant, u.a. auch in Berlin am Siemensdamm.

Michael W. Felser
Rechtsanwalt

Siemens: Noch mehr Jobs in Gefahr
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.