Vor Tagen kam ein Fax. Eine Seite. Irgendeine tabellarische Auflistung – im Zusammenhang mit Dienstzeiten und Anrechnung. Das war der einzige Klartext, der Rest waren Zahlenreihen.

Kein Hinweis, für welchen der Kollegen das Fax gedacht war. Kein Name eines Mandanten, keine den Absender identifizierende Fax-Absenderkennung (außer “Fritz!Fax via ISDN”) und auch keine Rufnummer. 

Wir warten auf den Anruf: “Haben Sie das Fax bekommen?”

Welches?

Fax für… ja, für wen?
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.