Über die Unterhaltsreform 2008 hatten wir hier bereits eingehend berichtet. Aber was ist mit den alten Urteilen, Vergleichen, vollstreckbaren Urkunden und Verträgen ? Ja, alte Unterhaltstitel können unter 2 Voraussetzungen geändert werden. Zum einen muss eine wesentliche Änderung der Unterhaltshöhe eintreten. Zum anderen

muss die Abänderung unter Berücksichtigung des Vertrauens in den Bestand der bisherigen Regelung zumutbar sein. Letzteres wird die Gerichte sicher beschäftigen. Es steht zu befürchten, dass die von vielen angestrebte Abänderung hieran scheitern wird. Aber abwarten, wie die OLGs und letztlich der BGH hier entscheiden wird.

Auf unserer Seite unterhaltsratgeber.de haben wir viele weitere Informationen für Sie bereit gestellt.

Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte

Axel Willmann
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

Unterhaltsreform und Abänderungsklage
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.