haben viele Mandanten schlicht keine Ahnung. Auch sollen viele Mandanten fragliche Rechtsauffassungen und Auffassungen über die Tätigkeit des Anwalts haben. So verlautet es zumindest immer wieder aus Kollegenkreisen. Aber wie bringt man den Mandanten, die ja auch Kunden sind, schonend bei, dass auch der Mandant Mitwirkungspflichten hat und man selbst als Rechtsanwalt auch nur ein Mensch ist? Man nehme

das deutschsprachige Merkblatt des Anwaltvereins Eupen und lege es dem Mandanten vor. Am besten direkt im Wartezimmer mit einer guten Tasse Kaffee dazu. Dann sollte die Zusammenarbeit doch fruchtbar werden.

Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte

Axel Willmann
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

Vom richtigen Umgang mit dem Rechtsanwalt
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.