Auch die verbliebenen sieben tapferen Richter des Arbeitsgericht Dortmund und die Justizangestellten und -beamten ertrinken angesichts der Klagewelle in Akten. Dabei sind von zehn Kammern nur sieben besetzt. Das Justizministerium NRW will helfen, indem es kein weiteres Personal abbaut …(!). Der DGB Rechtsschutz verzeichnet im ersten Quartal 2009 eine glatte Verdoppelung der Fallzahlen bei Kündigungsschutzklagen gegen betriebsbedingte Kündigungen, berichtet „Der Westen“. Wegen Lohn traut sich dagegen kaum noch jemand zu klagen, so die DGB Rechtsschützer. Beim Arbeitsgericht Dortmund sind sogar die Klagen gegen Zeugnisse u.a. um 50 % gegenüber dem Vorjahreshalbjahr gestiegen.

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte

Arbeitsgericht Dortmund: Mehr Klagen, weniger Richter
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.