2010 wird trotz Kurzarbeit das Jahr der Insolvenzen, was viele Anwälte beschäftigen wird und auch die Arbeitnehmervertreter in den Betrieben. Statt durchschnittlich 29.000 Fälle pro Jahr erwartet der Inkassoverband für 2010 mit einer Rekordmarke von 40.000 Insolvenzen und spricht von einem „Insolvenz Tsunami“.

Das Insolvenzrecht ist noch immer keine vertraute und tägliche Materie, sondern der Ausnahmefall in der arbeitsrechtlichen Praxis. Dabei eilt es immer, wenn eine Insolvenz droht. Gut beraten ist, wer dann auf gute Literatur zurückgreifen kann.

Das bewährte Insolvenzhandbuch aus dem Bund-Verlag richtet sich in erster Linie an Rechtsanwälte, Rechtssekretäre und Gewerkschaftssekretäre, die Arbeitnehmer und Betriebsräte beraten und gerichtlich sowie außergerichtlich vertreten. Der neue Autor Andrej Wroblewski hat nicht nur den Bereich „Insolvenzrecht“ beim IG Metall Vorstand in Frankfurt von Hermann Oberhofer übernommen, sondern auch die Autorenschaft im Handbuch. Gemeinsam mit Wilhelm Bichlmeier, Rechtsanwalt in Aschaffenburg und vielgefragter Experte in Sachen Insolvenz, sichern die beiden hochkarätigen Autoren den notwendigen Praxisbezug und die Aktualität des Handbuchs inm idealer Weise.

Die Inhalte des Insolvenzhandbuchs sind:

– Krise des Unternehmens bis zur Insolvenzantragstellung
– Das Eröffnungsverfahren
– Das Regelverfahren: u.a. Forderungen der Arbeitnehmer, Gesetzliche Insolvenzsicherung der betrieblichen Altersversorgung, Betriebsübergang, Freistellung und Kündigungen in der Insolvenz, Insolvenzsozialplan, Altersteilzeit und Arbeitszeitkonten sowie deren Insolvenzsicherung
– Gläubigerversammlung und Gläubigerausschuss
– Die Rolle des Betriebsrats im Insolvenzverfahren
– Besondere Verfahrensarten: Insolvenzplan, Eigenverwaltung
– Informations- und Akteneinsichtsrechte
– Internationales Insolvenzrecht
– Insolvenzgeld

Das Insolvenzhandbuch enthält neben der Auswertung der aktuellen Rechtsprechung und der einschlägigen Fachliteratur zahlreiche nützliche Praxishinweise, Checklisten, Mustertexte und Beispiele. Ein Muß in jeder Handbibliothek für den Betriebsrat und Arbeitnehmeranwalt.

Eine Checkliste aus dem Handbuch und eine Leseprobe stellt das AiB Web zur Verfügung.

Wilhelm Bichlmeier, Andrej Wroblewski
Das Insolvenzhandbuch für die Praxis
Insolvenzrecht – Arbeitsrecht – Sozialrecht

3. Auflage 2009 , 602 Seiten
Preis 59,90 EUR
ISBN: 978-3-7663-3949-2
Verlag: Bund-Verlag

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte
Mitglied des Gläubigerausschuss der Refugium AG
Experte für Insolvenzarbeitsrecht
Fachbeitrag „Arbeitsentgelt in der Insolvenz“ von RA Felser

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.