Jedes 3. Unternehmen plant 2009 Entlassungen, meldet das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft. Grund: die Wirtschaftskrise. Zur Zeit behelfen sich die Unternehmen mit dem Abbau von Arbeitszeitguthaben, Kurzarbeit und Betriebsurlaub. Aber diese Maßnahmen greifen nur vorübergehend. Dauert die Wirtschaftskrise länger, sind betriebsbedingte Kündigungen zu erwarten. Roland Berger hat laut aktuellem Managermagazin untersucht, dass 79ooo Jobs in der Automobilindustrie wegfallen könnten. Nach den Erfahrungen der vorangegangenen Krisen ist ein Teil dieser Jobs unwiderbringlich verloren.

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte

Jedes 3. Unternehmen plant 2009 betriebsbedingte Kündigungen
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.