Wie die Welt berichtet, fördert Fluchen den Teamgeist am Arbeitsplatz. Kenner wundert nicht, dass die Studie aus Großbrittanien kommt. Die Studie „Fluchen während der Arbeit und tolerante Führungskultur: Wenn Asoziales sozial wird und Unhöflichkeit akzeptiert wird“ von Yehuda Baruch, Professor für Management an der Universität in Norwich in Ostengland und Stuart Jenkins kann Beleidigungen von Kolleginnen und Kollegen und Chefs nicht rechtfertigen: Wie Baruch ausdrücklich erklärte, sind beleidigende Flüche nicht förderlich. Das deckt sich mit hiesigen Erkenntnissen aus der arbeitsgerichtlichen Rechtsprechung (Juracity berichtete über den Kündigungsgrund Beleidigung).

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte

Kündigung: Fluchen erlaubt, Beleidigung nicht
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.