Zur falschen Zeit im falschen Trikot. Chef kündigt einem Arbeitnehmer, weil der morgens auf der Arbeit nach einem Lokalderby mit dem falschen Trikot erscheint, nämlich dem sein Fussballclub das Spiel gewonnen hatte, und nicht in dem, dessen Fan der Chef war … Passiert in Istanbul, Chef Fenerbahce-Fan, Angestellter Galatasaray-Trikot, so die Zeitschrift „Blick“. Das kann in Deutschland ja nur in München passieren und auch nur im Pokal. Und wenn der Angestellte ein Starspieler ist, dann darf der auch mal ungestraft andere Trikots tragen (JuracityBlog berichtete).

Bei uns in der Kanzlei sind übrigens alle FC-Fans. Bis auf den Chef …

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte

Kündigung wegen falschem Fussballtrikot
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.