64 Mitarbeiter von insgesamt 1770 haben beim Automobilzulieferer Johnson Controls in Burscheid die betriebsbedingte Kündigung erhalten, geplant waren nach der bei der Arbeitsagentur erstatteten Massenentlassungsanzeige eigentlich 99 Kündigungen. Die Differenz erklärt sich daraus, dass einige Arbeitnehmer zu akzeptablen Konditionen freiwillig mit Aufhebungsvereinbarungen ausgeschieden sind. 25 weitere Mitarbeiter erhalten Angebote in anderen Konzernpositionen. In Bochum nutzt das Unternehmen Kurzarbeit, um Massenentlassungen zu vermeiden. Neue Aufträge nähren die Hoffnung, dass es wieder aufwärts geht, so der Kölner Stadtanzeiger.

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte

Kündigungen bei Johnson Controls in Burscheid
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.