Um die Übernahme durch Microsoft zu erschweren, hat Yahoo seinen Mitarbeitern kollektiv zugesagt, im Falle einer Entlassung nach einer Übernahme eine Abfindung zu zahlen, berichtet N-TV. Die Abfindungen sind je Mitarbeiter unterschiedlich hoch, können maximal zwei Jahresgehälter betragen. Microsoft rechnet nach einer Übernahme mit Einsparungen von rund einer Milliarde US-Dollar. Sogenannte Change-of-Control-Klauseln sind auch hierzulande bei Vorstandsverträgen üblich, im ürigen ein probates Mittel um Übernahmen zu erschweren. In Vorstandsverträgen müssen solche Klauseln nach dem Vorstandsvergütungsoffenlegungsgesetzes offen gelegt werden.

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte

Yahoo wehrt sich mit Change of control Klauseln
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.