das ergibt sich aus den Statistiken des Deutschen Bundesamtes für Statistik, Destatis. Während Vollzeitbeschäftigte im Mittel 18,67 Euro pro Stunde nach Hause brachten, verdienten Teilzeitbeschäftigte lediglich einen Stundenlohn von 13,92 Euro.

Das Statistische Bundesamt für die ungleiche Bezahlung auf zwei Ursachen zurück:

Zum einen sind teilzeitbeschäftigte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer seltener in den gut bezahlten Führungspositionen und im Fachkräftebereich tätig als Vollzeitbeschäftigte. Zum anderen arbeiten Teilzeitbeschäftigte überwiegend in Dienstleistungsbereichen, die vergleichsweise niedrige Verdienste zahlen.

Na, ob das reicht, um die Differenz zu erklären?

Mehr für Statistikliebhaber:

Fulltimer:
Durchschnittsgehalt: 3.148 Euro je Monat
Durchschnittsarbeitszeit: 38,8 Stunden je Woche

Parttimer:
Durchschnittsgehalt: 1.447 Euro je Monat
Durchschnittsarbeitszeit: 23,9 Stunden je Woche

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte

Diskriminierung: Teilzeitbeschäftigte verdienen weniger
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.