Der Deutsche Anwaltverein hat uns gebeten, auf unseren Seiten Referendare auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, die Auslandsstation im Brüsseler EU-Verbindungsbüro des DAV zu absolvieren, was wir gerne tun. Für Erfahrungsberichte von Referendarinnen und Referendaren, die in Brüssel Ihre Auslandsstation gemacht haben, wären wir dankbar.

Der Deutsche Anwaltverein (DAV) unterhält seit 1995 ein Büro in Brüssel, von dem aus die Interessen der deutschen Rechtsanwälte gegenüber den Institutionen der Europäischen Union vertreten werden.  Für europarechtlich interessierte Referendarinnen/ Referendare und Praktikantinnen/ Praktikanten besteht die Möglichkeit, in diesem Brüsseler Büro innerhalb der Referendarstätigkeit für die Dauer von jeweils mindestens drei Monaten oder länger eine Referendarstation (Auslandsstation) bzw. ein möglichst mehrmonatiges Praktikum zu absolvieren und auf diese Art und Weise einen Einblick in die tägliche Arbeitspraxis der Brüsseler Institutionen und Verbände zu bekommen.
Erwartet werden Kenntnisse des Europäischen Gemeinschaftsrechts, nachweislich gute Englisch- und Französischkenntnisse in Wort und Schrift, Computerkenntnisse sowie die Fähigkeit und Bereitschaft zur selbstständigen Arbeit.

Die Arbeit des Deutschen Anwaltvereins in Brüssel umfasst (mehr im Merkblatt dav_buero_bruessel_merkblatt-fur-referendare.pdf …)

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte
Autor „Das erfolgreiche Rechtsreferendariat

Auslandsstation beim DAV in Brüssel
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.