35000 Stellen sollen laut Spiegel akut gefährdet sein. Telekom-Chef hat zwar die Zahl nicht bestätigt, aber weiteren Restrukturierungsbedarf. Die Swisscom entlässt „nur“ 800 Mitarbeiter (insgesamt 6000 Stellen seit 1997 (!)) und löst schon Fragen aus, warum die Gewerkschaft sich nicht wehre. Vermutung im Kleinreport: 130.000 Franken je Stelle weniger für Abfindungen und Umschulungen. DieTelekom hat allein im ersten Quartal 1998 3000 Stellen von damals 191.000 Stellen abgebaut (laut Geschäftsbericht). Wer jetzt rechnen kann, legt das mal auf die unterschiedliche Landesgrösse um.

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte

Personalabbau: 35000 bei der Telekom, 800 bei Swisscom?
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.