Wie der Kölner Stadtanzeiger heute berichtet, fiel im Gewerbegebiet Brühl – Ost am Dienstag die Telefon- und Internetverbindung aus. Ursache soll ein defektes Kabel der Telekom gewesen sein. Ein betroffener Kunde von Netcologne, ein renommiertes Feinkostunternehmen, soll tagelang ohne Information über Dauer und Ursache des Totalausfalls geblieben sein. Netcologne konnte nicht informieren, die Telekom wollte offensichtlich Kunden von der Konkurrenz nicht informieren.

Ein bisschen mehr Kundendienst darf da wohl erwartet werden. Es ist nicht Sache der Kunden, wenn Konkurrenzbetriebe offensichtlich nicht in der Lage sind, zu kommunizieren.

Schließlich handelt es sich um Kommunikationsbetriebe, die dies auch ständig bewerben lassen.

Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte

Axel Willmann
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

Brühl: Keine Lei(s)tung
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.