AuB, die unabhängige Arbeitnehmervertretung, da war doch was. Na, Sie wissen schon, das war die “Mannschaft des Vorstandes” in Betriebsräten und Aufsichtsräten des Siemenskonzerns. Die “Mannschaft der Vernunft” gab´s ja schon mal bei BMW. Nichts gegen konstruktive Arbeitnehmervertretung, aber gedungene? Die AuB wirbt jetzt “web 2.0-mässig” – vermutlich kontextsensitiv – in der Frankfurter Rundschau Online unter einem Artikel zum Bahnstreik. Einschlägiges Schlagwort, pardon “Tag” kann dann kaum “Streik” gewesen sein, oder?

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte

AuB – die unabhängige Arbeitnehmervertretung wirbt kontextsensitiv bei Artikeln zum Bahnstreik
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

1 Kommentar

  1. HansImhof
    13. Juli 2007 08:45

    Also heute am Freitag war nur Werbung von Siemens, aber das kann ja das gleiche sein.
    Hans Imhof