Nanu. In der Schweiz ist doch alles besser für Unternehmen. Ein Beitrag aus der Schweiz räumt mit diesem beliebten aber unzutreffenden Eindruck auf. Die Schweizer gehen genauso rigide gegen Verstösse gegen Mindestlohnvorschriften und gegen Scheinselbständigkeit vor wie gegen Geschwindigkeitsüberschreitungen. Letzteres wissen die betroffenen Deutschen sehr genau.

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte

Mindestlohn und Scheinselbständigkeit in der Schweiz
5 (100%) 1 vote

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.