das mag nicht jeder Fan des FC Köln angesichts der akuten Bilanz hören. Daum braucht sicher nicht mehr Geld, aber der Trainer vom Verein um die Ecke. Das kostet den Verein nicht mehr, denn jetzt geht mehr steuerfrei als vorher. Schluß mit Fahrgeld, Nachtarbeit und anderen Verrenkungen. 2100 Euro im Jahr können jetzt rückwirkend ab Anfang 2007 steuerfrei eingestrichen werden. Vorteile haben vor allem Nebenjobber und Minijobber, berichtet der Ratgeber von Biallo. Durch die mögliche Kombination kommt so ein steuerfreier Betrag von 6900 Euro zusammen. Und weist darauf hin: Die Übungsleiterregelung umfasst auch nebenberufliche Pflegearbeiten, etwa für alte, kranke oder behinderte Menschen. Außer der Dauerpflege kommen dabei auch Hilfsleistungen bei häuslicher Betreuung durch ambulante Pflegedienste in Frage.

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Rechtsanwälte und Fachanwälte

Übungsleiterpauschale: Gib dem Trainer mehr Geld …
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.