so der Titel einer Tagung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung in Kooperation mit Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) zum 60. Geburtstag des Tarifvertragsgesetzes am 23./24.04.2009 in Berlin. Der Geburtstag des TVG soll Anlass für eine kritische Bilanz und einen Blick nach vorn geben. Was ist aus der Vergangenheit zu lernen und welche Perspektiven für eine erneuerte Tarifpolitik lassen sich entwickeln? fragen Prof. Dr. Heide Pfarr vom WSI und Michael Sommer vom DGB in der Einladung zur Tagung. Nach der raschen Ausbreitung von Branchentarifverträgen in den fünfziger Jahren stehen die Gewerkschaften heute nach Zeiten abnehmender Tarifbindung  vor der Afgabe, eine neue Basis für eine erfolgreiche Tarifpolitik auf Branchen- und Betriebsebene zu entwickeln. Die Bilanz zu 60 Jahren Tarifvertragsgesetz wird Professor Ulrich Zachert ziehen, zur Zukunft der Tarifautonomie macht sich Professor Dr. Thomas Dieterich, Präsident des Bundesarbeitsgerichts a.D. Gedanken. Die europäische Dimension wird von Prof. Richard Hyman, London School of Economics beleuchtet.

Infos zur Tagung, Programm und Anmeldung via Böckler-Stiftung

60 Jahre Tarifvertragsgesetz – Zukunft der Tarifautonomie
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.