denn die Franzosen kommen ab morgen. Wenn morgen bei unseren Nachbarn gestreikt wird, kann sich die deutsche Wirtschaft mal wieder anschauen, wie nett und gesittet die hiesigen Gewerkschaften doch im internationalen Vergleich sind. Im Vergleich zum französischen Streik nimmt sich der Ausstand der GdL wie ein „Streich“ aus.  Die französischen Eisenbahner treten in einen unbefristeten Streik, ausserdem die Mitarbeiter zahreicher anderer Branchen wie der Energiebranche. Sogar die Juristen streiken in Frankreich, so der Spiegel. Da würde der Innenminister in NRW sofort „Generalstreik“ rufen …

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte

Deutsche Lokführer international nur Waisenknaben
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.