Auf Bayern 2 habe ich heute als Experte der Internetseite Weihnachtsfeierrecht.de am „Tagesgespräch am 17.12.08“ zum Thema „Oh du Fröhliche: Mögen Sie Weihnachtsfeiern?“, moderiert von Frau Eva Kötting teilgenommen. Ich war als „Rheinländer“ via Telefon zugeschaltet, eine neue Erfahrung, aber interessant. Einige Anrufer hatten doch schlechte Erfahrungen mit Weihnachtsfeiern gemacht und beklagten Alkoholexzesse und Belästigungen. Die Polizei scheint nur noch „Jahresendfeiern“ statt Weihnachtsfeiern zu feiern, wie ein Polizeibeamter mitteilte. Erinnert ein bisschen an die „Jahresendfigur“ (Weihnachtsengel). Andere Anrufer teilten die Erfahrung der meisten Arbeitnehmer, die angenehme Erinnerungen an Weihnachtsfeiern haben und sich jedes Jahr darauf freuen. Ich konnte einen Tipp gegen Belästigungen (gelbe und rote Karte mitnehmen) geben und Fragen zur Teilnahmepflicht / Anwesenheitspflicht und zum Unfallschutz bei der Weihnachtsfeier beantworten. Natürlich fragte Eva Kötting auch nach den arbeitsrechtlichen Folgen von Beleidigungen (Kündigung) und deutlichen Worten (allenfalls Abmahnung). Wir als Kanzlei hatten unsere Weihnachtsfeier übrigens schon, die mit einem Besuch auf dem Brühler Weihnachtsmarkt  (Webcam hier >>) startete und sehr unterhaltsam und ohne Exzesse im La Paisana, einem spanischen Restaurant, ausklang. Den Podcast und weitere Informationen zur Sendung finden Sie auf der Internetseite von Bayern Online.

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte

Trouble auf der Weihnachtsfeier im BR
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.