Wie der Berliner Tagesspiegel in einem Artikel vom 18.08.2006 mitteilte, wird dieses Jahr Weihnachten für die Tarifangestellten des Bundes karg ausfallen. Neben der alle Bundesbürger treffenden Mehrwertsteuererhöhung müssen rund 170.000 Arbeitnehmer des Bundes (Arbeiter und Angestellte gibt´s im TVÖD nicht mehr) auch noch eine sechswöchige Gehaltspause verkraften.

Bei Beck-Online sind allerdings auch die Beamten betroffen ;-).

Hintergrund ist die Verlegung des Gehaltszahlungstermins vom 15. auf das Ende des Monats, also um 14 Tage nach hinten. Wegen Neujahr will der Bund das Dezembergehalt erst am 2.1.2007 zahlen. Dagegen scheint sich allerdings Widerstand in den Amtsstuben zu regen …

Michael W. Felser
Rechtsanwalt
Rechtsanwälte Felser
http://www.bundesangestelltentarifvertrag.de

TVÖD: Dunkle Weihnachten für Angestellte des Bundes?
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.