Fußball-WM: “ Abseitsfalle am Arbeitsplatz?
Was Arbeitnehmer während der Arbeitszeit dürfen und was sie besser lassen sollten

(Frankfurt). Ob Mannschaftsaufstellung, Wohnort des Bundestrainers oder die Diskussion um das beste Team in vielen Betrieben ist die Fußball-WM das Thema Nr. 1. Doch während der Spielplan schon lange feststeht, wissen viele Arbeitnehmer noch nicht so recht, wie sie Arbeitszeit und WM unter einen Hut bringen können. Drückt der Arbeitgeber ein Auge zu, lässt sich kurzfristig noch ein Tag Urlaub einreichen oder gibt es vielleicht die Möglichkeit, die Arbeit am nächsten (spielfreien) Tag nachzuholen?

Die Zeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“ (AiB) veröffentlicht dazu in ihrer aktuellen April-Ausgabe einen auch für Nichtjuristen kurzweilig zu lesenden Artikel, in dem die wichtigsten Regelungen aus Arbeitnehmersicht übersichtlich dargestellt werden. Der Betriebsrat kann dabei nicht nur riegeln („Catenaccio“), sondern das Spiel aktiv mitgestalten, beschreibt Autor Michael Felser, auf das Arbeitsrecht spezialisierter Rechtsanwalt, die rechtlichen Mölichkeiten bei der Organisation der Arbeitszeit während der WM.

Ein konkreter Tipp: Der Betriebsrat kann z.B. eine Tauschbörse organisieren, so dass die Fußballfans den Dienst mit solchen Kollegen wechseln können, die sich nicht für das runde Leder interessieren. Alternativ kann auch eine Anpassung der Schichtpläne bzw. des Schichtwechsels an die Spielzeiten angeregt werden.

Wie steht es mit dem Thema Urlaubsgewährung? Welche Möglichkeiten gibt es, während der Arbeitszeit ein Spiel am Radio oder sogar per Fernsehen zu verfolgen? Anhand konkreter Beispiele werden jeweils praktische Lösungsvorschläge beschrieben, bis hin zur Klärung, ob und in welchem Maß Alkoholgenuss am Arbeitsplatz rechtens ist.

Der vollständige Artikel „Achtung Abseitsfalle!“ mit allen konkreten Hinweisen und Hilfestellungen rund um das Thema „WM und Arbeitsrecht“ erscheint April 2006 in der Zeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“ und steht im Internet auch ab der 14. KW zum kostenfreien Download unter http://www.aib-web.de zur Verfügung.

(Der Text steht auch als Word-Dokument zur Verfügung. Anforderung per E-Mail an u.g. Adresse)

Die Zeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb. Zeitschrift für Betriebsratsmitglieder“ erscheint in der Arbeitsrecht im Betrieb Verlagsgesellschaft, einer Tochter des Bund-Verlags, Frankfurt. Monatliche Auflage: 24.000 Exemplare.

Kontakt für weitere Informationen und Rückfragen:

Bund-Verlag GmbH, Christof Herrmann, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Heddernheimer Landstr. 144, 60439 Frankfurt
Tel. 069/795010-49, Fax: – 29, E-Mail: christof.herrmann >at< bund-verlag.de http://www.bund-verlag.de und http://www.aib-web.de

Fussball WM – Abseitsfalle am Arbeitsplatz?
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.