Überstunden: RA Felser live im WDR2

Immer mehr deutsche Arbeitnehmer machen Überstunden. Weit über eine Milliarde „registrierte“, d.h. aufgezeichnete und bezahlte Überstunden. Die Dunkelziffer ist hoch: Vertrauensarbeitszeit, „All you can work“ Klauseln in Arbeitsverträgen und Arbeitgeber, die sich schlicht weigern, Überstunden zu bezahlen, dürften nach meiner Erfahrung aus der Praxis die Zahl locker verdoppeln. Überstunden können tödlich sein. Nach einer britischen Langzeitstudie mit 6000 Teilnehmer ist das Risiko, an Herzinfarkt und Kreislauferkrankungen zu sterben, bei regelmäßigen Überstunden um 60 % erhöht.  Bemühungen zur Verbesserung der Gesundheitsprävention in den Unternehmen werden spätestens durch Überstunden konterkariert. Die offensichtlich bei Arbeitgebern und Vorgesetzten herrschende Erwartung und Vorstellung von „Leistung“ ist in jeder Hinsicht kontraproduktiv. Bei den meisten Arbeitnehmern sinkt die Produktivität auf Dauer bei regelmäßigen Überstunden. Dann gilt man als „Low Performer“, der Überstunden macht, weil man seine „normale Arbeit“ in der dafür vorgesehenen Arbeitszeit nicht (mehr?) schafft.

WDR 2 Quintessenz vom 17.01.2012
Weder Geld noch Feierabend : Wann Überstunden nicht bezahlt werden
Ein Beitrag von Clemens Hoffmann
Rechtsanwalt Michael W. Felser beantwortet Hörerfragen live im Studio mit Gudrun Höpker
Podcast mit Auszügen online

Überstunden: RA Felser live im WDR2
5 (100%) 1 vote

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.