Vertrauensarbeitszeit – Freiheit oder Selbstausbeutung

In der Süddeutschen Zeitung vom 5.7.2012 stand Rechtsanwalt Felser in einem Beitrag von Verena Wolff zur Vertrauensarbeitszeit Rede und Antwort. Vertrauensarbeitszeit, ursprünglich bei Führungskräften verbreitet, wird in vielen Betrieben inzwischen bei hochmotivierten AT-Angestellten praktiziert, die natürlich gerne auch ihre Mitarbeiter um sich haben. Vertrauensarbeitszeit artet daher meist in Mehrarbeit aus. Ein durchaus kritischer Beitrag zur Vertrauensarbeitszeit in der Süddeutschen Zeitung mit Interviewzitaten von Rechtsanwalt Felser.

Vielleicht interessiert Sie auch:

(1) Interview von Rechtsanwalt Felser zu Home Office auf Bild.de: Zuhause arbeiten trotz Festanstellung: so gehts!

(2) Interview von Rechtsanwalt Felser zu Mehrarbeit und Vertrauensarbeitszeit:
WDR 2 Quintessenz – Weder Geld noch Feierabend : Wann Überstunden nicht bezahlt werden

Vertrauensarbeitszeit – Freiheit oder Selbstausbeutung
5 (100%) 1 vote

Kommentierungsfunktion ist momentan abgeschaltet.