About Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Eva Gerz

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Eva Gerz
Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Eva Gerz Rechtsanwältin Gerz ist seit 2003 Fachanwältin für Familienrecht und hat kürzlich den Fachanwaltslehrgang Erbrecht abgeschlossen. Sie ist der richtige Ansprechpartner, wenn es um Erbrecht und Familienrecht geht. Sowohl im Erbrecht als auch im Familienrecht liegt ein Schwerpunkt der Tätigkeit auf der Konfliktvermeidung, insbesondere auch durch die richtige Gestaltung von Testamenten, Erbverträgen, Übergabeverträgen in vorweggenommener Erbfolge, Eheverträgen und Scheidungsfolgenvereinbarungen.

Testament richtig verfassen – das sollten Sie wissen

Das Verfassen eines Testaments sollte nicht ohne vorherige Beratung durch einen Rechtsanwalt oder Notar erfolgen. Anderenfalls kommt es oftmals zu Fehlern oder Unklarheiten, sodass Erbstreitigkeiten vorprogrammiert sind. Eigenhändiges Testament Der letzte Wille kann in einem eigenhändigen Testament niedergelegt werden (§ 2247 BGB). Ein solches Testament ist nur wirksam, wenn es selbst (eigenhändig) mit der Hand …

Weiterlesen >

Testament richtig verfassen – das sollten Sie wissen
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Veröffentlicht am: 7. November, 2018 von Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Eva Gerz
Stichwörter (Tags): , , , ,


Checkliste für den Erben – was zu tun ist

Tritt ein Sterbefall ein, ist innerhalb kurzer Zeit sehr viel zu erledigen. Insbesondere folgende Punkte, die wir in unserer Checkliste für den Erben zusammengestellt haben, sind zu beachten. Checkliste 1: Arzt rufen und Totenschein ausstellen lassen Tritt der Tod zu Hause ein, muss unverzüglich ein Arzt gerufen werden, der die Leichenschau vornimmt, den Tod feststellt …

Weiterlesen >

Checkliste für den Erben – was zu tun ist
4.3 (86.67%) 3 votes

Veröffentlicht am: 29. August, 2018 von Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Eva Gerz
Stichwörter (Tags):


Rechtsfragen rund um die Immobilienschenkung

Häufig schenken Eltern ihre Immobilie zu Lebzeiten ihrem Kind/ihren Kindern (Immobilienschenkung). Das kann Folgen haben, die in vielen Fällen nicht bedacht wurden, so dass es später zu Rechtsstreitigkeiten kommt. Daher sollte ein solcher Immobilienübertragungsvertrag, der die Immobilienschenkung vermittelt, nur nach eingehender vorheriger Beratung durch einen Fachanwalt geschlossen werden. Nießbrauchsrecht oder Wohnungsrecht bei Immobilienschenkung sorgsam abwägen …

Weiterlesen >


11 Rechtsirrtümer im Erbrecht

In unserer Reihe Rechtsirrtümer stellen wir ihnen heute 11 Rechtsirrtümer im Erbrecht vor, die nach der Erfahrung unserer Fachanwältin, die seit 17 Jahren Mandate im Erbrecht und Familienrecht bearbeitet, verbreitet sind und häufig zu unnötigen Rechtsstreitigkeiten führen. Doch nun zu den 11 Rechtsirrtümern im Erbrecht: 1. Ein Testament muss beim Notar gemacht werden. Irrtum: Ein …

Weiterlesen >

11 Rechtsirrtümer im Erbrecht
5 (100%) 8 votes

Veröffentlicht am: 4. März, 2018 von Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Eva Gerz
Stichwörter (Tags): , , ,


Wissenswertes zum Pflichtteilsanspruch

Wer durch ein Testament/Erbvertrag enterbt wurde, hat einen Pflichtteilsanspruch, wenn er Abkömmling, Elternteil oder Ehegatte des Erblassers ist. Anderen Personen steht kein Pflichtteilsanspruch zu, beispielsweise haben daher enterbte Geschwister keinen Pflichtteilsanspruch. Pflichtteilsquote Die Pflichtteilsquote besteht in der Hälfte des gesetzlichen Erbteils. Der gesetzliche Erbteil ist abhängig davon, ob der Erblasser verheiratet war und wenn ja, …

Weiterlesen >


12 Rechtsirrtümer zum Familienrecht (Trennung, Scheidung, Unterhalt)

Auch im Familienrecht sind zum Thema Trennung, Scheidung, Unterhalt, Zugewinn und  Versorgungsausgleich zahlreiche Rechtsirrtümer verbreitet. Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht räumt mit 12 Mythen im Familienrecht auf: 1. Gegen den Willen eines Ehegatten kann die Scheidung nur erfolgen, wenn eine Trennungszeit von 3 Jahren abgelaufen ist. Irrtum: Für die Scheidung reicht 1 Trennungsjahr. Dann wird …

Weiterlesen >

12 Rechtsirrtümer zum Familienrecht (Trennung, Scheidung, Unterhalt)
5 (100%) 4 votes

Veröffentlicht am: 23. Juli, 2015 von Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Eva Gerz
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , ,