About Rechtsanwältin, Fachanwältin für Erbrecht und Fachanwältin für Familienrecht Eva Gerz

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Erbrecht und Fachanwältin für Familienrecht Eva Gerz
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Erbrecht und Fachanwältin für Familienrecht Eva Gerz Rechtsanwältin Eva Gerz ist seit 1998 als Rechtsanwältin tätig. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Fachanwältin für Erbrecht. Im Bereich des Erbrechts erfolgte eine Weiterbildung und Zertifizierung als geprüfte Testamentsvollstreckerin (DVEV). Sie ist der richtige Ansprechpartner, wenn es um Erbrecht und Familienrecht geht. Sowohl im Erbrecht als auch im Familienrecht setzt sich Frau Rechtsanwältin Gerz engagiert für die Durchsetzung Ihrer Rechte ein. Ein weiterer Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auch auf der Konfliktvermeidung, insbesondere durch die richtige Gestaltung von Testamenten, Erbverträgen, Übergabeverträgen in vorweggenommener Erbfolge, Eheverträgen und Scheidungsfolgenvereinbarungen.

Das Erbrecht des Ehegatten

Das Erbrecht des Ehegatten ist mit vielfältigen Fragestellungen verknüpft, insbesondere auch im Falle der Trennung und Scheidung der Ehegatten. Nachfolgend sollen einige wichtige Aspekte erläutert werden. Gesetzliches Erbrecht Das gesetzliche Erbrecht des Ehegatten ist abhängig von dem jeweiligen Güterstand, §§ 1931, 1371 BGB, und auch davon, neben welchen anderen Angehörigen der Ehegatte Miterbe wird. Der …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 25. Juni, 2019 von Rechtsanwältin, Fachanwältin für Erbrecht und Fachanwältin für Familienrecht Eva Gerz
Stichwörter (Tags): , ,


Die 19 größten Rechtsirrtümer zum Testament – Serie Erbrecht

In der nächsten Zeit werden wir an dieser Stelle in einer monatlichen Serie die größten Rechtsirrtümer im Erbrecht vorstellen. Den Anfang machen heute die 19 größten Rechtsirrtümer zum Testament. 1. Es muss ein Testament gemacht werden, sonst kann man sein Vermögen nicht vererben. Das stimmt nicht. Wenn kein Testament oder Erbvertrag besteht, greift die sogenannte …

Weiterlesen >


Ausgleich von Pflegeleistungen im Erbfall

Die Zahl der Menschen, die pflegebedürftig sind und zu Hause gepflegt werden, nimmt zu. Häufig erfolgen die Pflegeleistungen durch Familienmitglieder. Das Erbrecht trifft in § 2057a BGB eine Regelung, die die persönliche Pflege des Erblassers honoriert. Nach dieser Vorschrift kann ein Abkömmling, der den Erblasser während längerer Zeit gepflegt hat, eine Ausgleichung dieser Leistungen verlangen. …

Weiterlesen >


Die Vorsorgevollmacht

Was ist eine Vorsorgevollmacht? Mit einer Vorsorgevollmacht kann eine Person bestimmen, wer im Falle der eigenen Entscheidungs- und Handlungsunfähigkeit stellvertretend entscheiden und handeln kann. Die Vorsorgevollmacht sollte nur einer Vertrauensperson erteilt werden. Eine Vorsorgevollmacht ist für jeden sinnvoll. Die Zahl der Menschen, die pflegebedürftig in Pflegeheimen leben oder zu Hause gepflegt werden, nimmt zu. Im …

Weiterlesen >


Testament richtig verfassen – das sollten Sie wissen

Das Verfassen eines Testaments sollte nicht ohne vorherige Beratung durch einen Rechtsanwalt oder Notar erfolgen. Anderenfalls kommt es oftmals zu Fehlern oder Unklarheiten, sodass Erbstreitigkeiten vorprogrammiert sind. Eigenhändiges Testament Der letzte Wille kann in einem eigenhändigen Testament niedergelegt werden (§ 2247 BGB). Ein solches Testament ist nur wirksam, wenn es selbst (eigenhändig) mit der Hand …

Weiterlesen >