Altersdiskriminierung

VG Frankfurt: Altersgrenze 65 bei Beamten und Richtern stellt Altersdiskriminierung dar

Das Verwaltungsgericht Frankfurt hat in mehreren Entscheidungen das Land Hessen zur Weiterbeschäftigung eines Beamten (Lehrer), eines Richters (Richterin am Amtsgericht) und eines Staatsanwalts verurteilt, weil die Altersgrenze von 65 die Kläger wegen des Alters diskriminiert. Zunächst hatte das VG Frankfurt (Urteil vom 20.08.2012 Aktenzeichen: 9 K 4663/11.F) festgestellt, dass das Land Hessen einen Staatsanwalt über …

Weiterlesen >

VG Frankfurt: Altersgrenze 65 bei Beamten und Richtern stellt Altersdiskriminierung dar
5 (100%) 1 vote[s]

Veröffentlicht am: 15. November, 2013 von RA Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , ,


Dienstaltersstufen für Beamte in NRW rechtswidrig

Die Dienstaltersstufen nach bisherigem Besoldungsrecht der Beamten in NRW (gültig bis 31. Mai 2013) sind rechtswidrig, weil sie jüngere Beamte wegen des Alters diskriminieren, so haben es u.a. das Verwaltungsgericht in Düsseldorf, das Verwaltungsgericht Frankfurt (wir berichteten) und das Verwaltungsgericht in Berlin entschieden. Folge: Alle Beamten sollen danach Anspruch auf die höchste Dienstalterstufe haben. Bis …

Weiterlesen >

Dienstaltersstufen für Beamte in NRW rechtswidrig
4.7 (93.33%) 3 vote[s]

Veröffentlicht am: 5. November, 2013 von RA Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , ,


VG Berlin vom 23.10.2012 VG 7 K 425.12 zur Beamtenbesoldung

Das Verwaltungsgericht Berlin (VG Berlin vom 23. Oktober 2012 – Aktenzeichen VG 7 K 343.12 und 7 K 425.12) hat mehrere Klagen von Beamten des Landes Berlin ausgesetzt und dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) die Frage vorgelegt, ob die bis 31.07.2011 in Berlin geltenden besoldungsrechtlichen Bestimmungen und die Regelungen für die Überleitung der Beamten in das …

Weiterlesen >

VG Berlin vom 23.10.2012 VG 7 K 425.12 zur Beamtenbesoldung
5 (100%) 1 vote[s]

Veröffentlicht am: 25. Oktober, 2012 von RA Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , ,


36 Tage Urlaub nach dem MTV Einzelhandel NRW auch für jüngere Arbeitnehmer

Jüngeren Arbeitnehmern, dieim Einzelhandel beschäftigt sind, steht in NRW ein höherer Urlaubsanspruch zu. Das ergibt sich aus der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgericht zur Urlaubsstaffel im TVÖD (Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes). Das Landesarbeitsgericht in Düsseldorf (LAG Düsseldorf, Urteil vom 18.01.2011;  Aktenzeichen 8 Sa 1274/10) hat entschieden, dass auch die Urlaubsstaffel des § 15 MTV Einzelhandel NRW gegen …

Weiterlesen >

36 Tage Urlaub nach dem MTV Einzelhandel NRW auch für jüngere Arbeitnehmer
5 (100%) 2 vote[s]

Veröffentlicht am: 1. Oktober, 2012 von RA Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , ,


Mehr Urlaub für jüngere Beamte in NRW, Bund und Ländern

Nachdem sowohl das VG Frankfurt als auch das Verwaltungsgericht in Halle (wir berichteten) in den Besoldungsstufen nach Lebensalter bei Beamten eine Altersdiskriminierung sehen, das Bundesarbeitsgericht die Urlaubsregelung (gestaffelt nach Lebensalter) in § 29 TVÖD bei Tarifangestellten ebenfalls als Altersdiskriminierung angesehen hat (BAG vom 20.03.2012 – Aktenzeichen 9 AZR 529/10), liegt auf der Hand, dass auch …

Weiterlesen >

Mehr Urlaub für jüngere Beamte in NRW, Bund und Ländern
5 (100%) 1 vote[s]

Veröffentlicht am: 4. September, 2012 von RA Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , ,


Dienstaltersstufen: Besoldung nach Lebensalter stellt Altersdiskriminierung dar

so entschied zu den bei Landesbeamten und Kommunalbeamten üblichen Dienstaltersstufen nach dem Verwaltungsgericht Halle nun auch das Verwaltungsgericht Frankfurt (Urteil vom 20.8.2012 Aktenzeichen 9 K 1175/11.F). Die Entscheidungen des VG Frankfurt und des VG Halle werden jüngeren Beamten und Richtern eine erhebliche Gehaltserhöhung bescheren, wenn die höheren Instanzen , was wahrscheinlich ist, die Entscheidungen bestätigen. …

Weiterlesen >

Dienstaltersstufen: Besoldung nach Lebensalter stellt Altersdiskriminierung dar
5 (100%) 1 vote[s]

Veröffentlicht am: 30. August, 2012 von RA Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , ,


Kündigungsfrist nach § 11 Manteltarifvertrag – MTV Chemie

Die Kündigungsfrist für Beschäftigte der Chemieindustrie ist im Manteltarifvertrag für die chemische Industrie geregelt. § 11 des MTV Chemie sieht über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehende Vorschriften für die Kündigung vor. So ist auf Verlangen des Arbeitnehmers die Kündigung schriftlich zu begründen. Außerdem sieht der Manteltarifvertrag für die chemische Industrie eine – allerdings recht niedriger – …

Weiterlesen >

Kündigungsfrist nach § 11 Manteltarifvertrag – MTV Chemie
4.2 (83.33%) 6 vote[s]

Veröffentlicht am: 21. März, 2010 von RA Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , ,